Chyavanprash – Lebenselixier?

Chyavanprash – Lebenselixier?

Was ist Chyavanprash

Chyavanprash ist eine süsse, wohlschmeckende Paste aus Amla, Ghee, Kräutern und Zucker. Es ist inzwischen überall als gesundes Stärkungs- und Regenerationsmittel für alle Altersgruppen auf dem Markt. Chyavanprash kann in Milch eingerührt, als Paste löffelweise genommen oder als Brotaufstrick wie eine Marmelade verwendet werden.

Herstellung

Zur Herstellung wird eine Abkochung aus Kräutern hergestellt. In diesen Kräutersud werden Amla-Früchte in Leinenbeuteln gegeben. Nach einiger Zeit auf dem Feuer werden die Leinenbeutel samt Früchten aus dem Sud entnommen. Der Kräutersud wird weitergekocht, bis ein Grossteil des Wassers verdampft ist.  Die Amla-Früchte werden aus den Beuteln genommen und Kerne und Fruchtfasern entfernt. Das zurückgebliebene Fruchtfleisch wird in Ghee und Sesamöl geröstet. Dabei nimmt es eine rötliche Farbe an. Im nächsten Schritt wird dem Kräutersud Zucker beigemischt und dem daraus entstandenen Kräutersirup anschliessend das geröstete Amla-Fruchtfleisch hinzugefügt.  Unter ständigem Rühren entsteht eine halbflüssige Paste, die man anschliessend langsam abkühlen lässt.  Zum schluss werden Honig und Gewürze hinzugegeben. Nach dem abschliessenden Verrühren ist das Chyavanprash fertig und kann abgefüllt werden.

Rezepturen

Für Chyavanprash gibt es viele Rezepturen. Familien haben ihre eigene, überlieferte Familienrezeptur. Professionelle Hersteller dagegen orientieren sich an den klassischen Zusammensetzungen, wie sie in den alten Schriften zu finden sind. Die verschiedenen Versionen unterscheiden sich in Konsistenz und Geschmack. Wichtig ist allerdings die Qualität der Rohstoffe. Qualitativ erstklassiges Chyavanprash kann kein Billigprodukt sein. Bedingt durch den langwierigen Herstellungsprozess und teure Zutaten hat ein hochwertiges, authentisches Produkt seinen Preis.

(der Text stammt aus dem Ayurveda-Journal Nr. 56. Dort ist ebenfalls auch die indische Geschichte zum Chyavanprash beschrieben)

Anwendung in meiner Praxis

Da das Chyavanprash als ein wichtiges Rasayana gilt (Rasayana: die Gewebe in einen optimalen Zustand bringen), verwende ich es gerne als Basis-Heilmittel bei unzähligen Erkrankungen. Bei täglichem verzehr, hat es die Eigenschaft, unsere Dhatus (Gewebe) zu nähren und optimal auf zu bauen, unsere Immunkraft zu unterstützen und in den alten Schriften wird es auch als Verjüngungsmittel gepriesen. Es beinhaltet alle 6 Geschmachsrichtungen (süss, sauer, salzig, bitter, scharf, herb).